Diese Website verwendet Cookies, um Ihr Anliegen so gut wie möglich zu bearbeiten.

VOLTIA stellt seinen 150. vollelektrischen Lieferwagen für europäischen Kunden fertig

07.08.2019

Bratislava - VOLTIA, der Spezialist für die Umrüstung von leichten elektrischen Nutzfahrzeugen, liefert sein 150. umgebautes Elektrofahrzeug aus.

Für VOLTIA, das Unternehmen bei der Umstellung auf Elektrofahrzeuge unterstützt, ist dies ein wichtiger Meilenstein, der das Segment der leichten Elektro-Nutzfahrzeuge und im weiteren Sinne auch das Segment der Zustellung „auf der letzten Meile“ beleben wird. Der VOLTIA-Kastenwagen wurde speziell für Kurierunternehmen konstruiert. Das ideale Verhältnis von Außenmaßen, Frachtkapazität und Nutzlast sowie der begehbare Laderaum mit Heckeinstieg sind Spezifikationen, die bei europäischen Paket- und Postbeförderern zunehmend Interesse finden. Derartige Fahrzeuge werden derzeit nicht in großem Umfang hergestellt oder sind im Markt nicht verfügbar. Da der Online-Handel jedoch zunimmt und gleichzeitig immer mehr europäische Städte Elektrisierungsstrategien für den Verkehr implementieren, wie etwa jüngst Madrid, müssen die städtischen Zustelldienstleister für ihre Lieferungen künftig deutlich mehr emissionsfreie Fahrzeuge einsetzen.

VOLTIA-Transporter werden bereits von Logistikunternehmen zum urbanen Transport in Großbritannien, Frankreich, Deutschland, Österreich, Tschechien, Polen, der Slowakei, Estland und der Ukraine eingesetzt, unter anderem durch Direct Parcel Distribution (DPD), Chronopost, Menzies Distribution UK, DHL und die Slowakische Post. In einigen Fällen werden sie wie reguläre Lieferwagen eingesetzt. In anderen Fällen sind sie Teil eines größeren emissionsfreien Zustellnetzes, an dem auch regionale Depots und Zusteller beteiligt sind, die zu Fuß oder mit dem Fahrrad ausliefern.

„Der Umbau unseres 150. Fahrzeugs ist für uns ein großer Meilenstein und doch stehen wir gerade erst am Anfang“, sagte Juraj Ulehla, Mitbegründer von VOLTIA. „Das Interesse an unserem E-Transporter ist enorm. Wir führen derzeit einen Auftrag über mehr als 300 Stück aus und bekommen bereits Anrufe von Unternehmen, die daran interessiert sind, weitere Hunderte zu bestellen. Daher sprechen wir jetzt schon über Flottengröße. Die meisten dieser Fahrzeuge werden an Kurierdienste in Westeuropa gehen, um den Übergang zu emissionsfreien Lieferungen zu unterstützen. Wir sind sehr stolz darauf, die Werkzeuge bereitzustellen, die diesen Übergang ermöglichen."

Die wachsende Nachfrage hat naturgemäß eine Steigerung der Produktion erforderlich gemacht. VOLTIA kooperiert deshalb mit einem weiteren Unternehmen, HOLLEN s.r.o., um die Umbauarbeiten durchzuführen.

HOLLEN ist ein Qualitätsdienstleister für Erstausrüster und Tier-1- und Tier-2-Autoersatzteil- und Dienstleistungslieferanten mit Niederlassungen und Anlagen in vier Ländern.

„Wir arbeiten gerne mit VOLTIA zusammen, um Elektrofahrzeuge umzubauen“, sagte Tomáš Osuský, CEO von HOLLEN. „Wir arbeiten mit den führenden Autoherstellern in Mitteleuropa zusammen und es ist schön, unsere Fähigkeiten jetzt auch für die Aufgabe einsetzen zu dürfen, Flotten auf elektrischen Antrieb umzustellen, was der neuen Richtung in der Autoindustrie entspricht. Unser Team, das an diesem Projekt arbeitet, ist auf 17 Mitarbeiter angewachsen. Wir gehen davon aus, dass wir 2019 bis zu 1500 Transporter umbauen können, um die Aufträge zu erfüllen. Wir freuen uns auf die weitere Zusammenarbeit mit VOLTIA, um der Nachfrage nach Elektrofahrzeugen mit ausreichender Laderaumkapazität im Segment der leichten Nutzfahrzeuge nachzukommen.“

Über VOLTIA a.s.
VOLTIA gehört zu einer Unternehmensgruppe, die führende Lösungen für Elektrofahrzeuge entwickelt. VOLTIA konzentriert sich darauf, den Übergang zu Elektrofahrzeugen zu beschleunigen, indem Fahrzeuge bereitgestellt, Unternehmen bei der Optimierung ihrer Nutzung unterstützt und über ein Softwaretool Menschen und Unternehmen mit dem richtigen Elektrofahrzeug zusammengebracht werden. Der VOLTIA-Elektrotransporter ist eine Umrüstung des Nissan eNV200 und erfüllt mit seinen Spezifikationen die Anforderungen der modernen städtischen Paketzustellung. Mit 8 m3 Laderaum hat er bis zu doppelt so viel Ladevolumen wie andere Fahrzeuge seiner Größenklasse. Er verfügt über eine Nutzlast von 580 kg und hat eine Reichweite von bis zu 200 km mit einer Akkuladung. Der Frachtraum verfügt über einen begehbaren Zugang über die Hecktür.

Über HOLLEN s.r.o.
Seit 2001 ist HOLLEN ein Qualitätsdienstleister im Automobilsektor in Mitteleuropa. Er verfügt über Niederlassungen in der Slowakei, Tschechien, Ungarn und Russland und beschäftigt ca. 1500 Mitarbeiter. Hollens Hauptkunden sind Erstausrüster (VW, Skoda, Audi, Porsche, Kia, Hyundai, PSA) und die Mehrheit der Tier-1- und Tier-2-Unternehmen in den CEE-Märkten.

News img
Not enough information? contact our pr department